Testfahrt

Wenn Sie mit dem gebrauchten Kleintraktor eine Testfahrt vollziehen, müssen Sie so viele Tests durchführen wie möglich.

Macht der Kommunaltraktor merkwürdige Geräusche?

Testen Sie den Sie die Maximalgeschwindigkeit des Kompakttraktor. Suchen Sie sich eine Strecke raus, die möglichst gerade aus und schnell befahren werden darf. Achten Sie nun auf die Temperatur des Motors. Sollte die Anzeige ins rote ausschlagen, dann wird höchstwahrscheinlich das Kühlsystem schadhaft sein.

Sie können das Getriebe auf Funktionstüchtigkeit testen, in dem Sie jeden Gang ausgiebig testen.

Schaukelt der Kleinschlepper auf einer holperigen Strecke? Dann können Sie davon ausgehen, dass die Stoßdämpfer defekt sind. 

Sie können die Lenkung des Kommunaltraktor ‘s prüfen, in dem Sie auf einer geraden Fahrbahn, Ihr Lenkrad kurz loslassen. Wenn der Klein Traktor dann nach links oder rechts lenkt , stimmt etwas mit der Geometrie der Vorderachse nicht. Im günstigsten Fall können auch nur die Reifen des Kompakttraktor oder die Felgen nicht in Ordnung sein.

Bremsen Sie auf einer geraden Fahrbahn den Kompakttraktor bis zu Stilstand, wenn dieser nun nach rechts oder links ausbrechen sollte ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Bremsanlage schadhaft. Auch wäre es möglich, dass die Bremsbeläge abgenutzt sind. In Erwägung könnte man auch das Fahrwerk ziehen, im schlimmsten Fall ist Ihr Kleintraktor auf Grund eines früheren Unfall total verzogen. 

Beachten Sie, dass Sie Ihre Testfahrten mit Kleinschlepper immer mit Vorsicht genießen sollten. Denn ein älterer Kleintraktor kann einfach nicht über die Strecke "gejagt" werden wie ein moderner Klein Traktor. Ein Oldtimer dürfen Sie nicht im Grenzbereich testen.

Übrigens, wenn Sie einen Unfall während der Testfahrt mit Ihrem Kompakttraktor machen sollten, haften Sie nicht, wenn Sie sich mit der Steuerung nicht gut genug auskannten und dies der Grund für den Unfall war. Gehen Sie aber immer sicher, ob die Kleintraktoren während der Testfahrt versichert sind.